Ich habe Frieden für Euch

Pfingstmontag, 20.Mai 2024 Hesselberg

Hauptversammlung

(Seite im Aufbau)

Hauptversammlung Lieder-Texte/-Noten hier öffnen

Deutschland habe keinen Rechtsanspruch auf Demokratie und sozialer Marktwirtschaft für alle Ewigkeit, sagte Merkel, zum 60. Jahrestag der Gründung der CDU in Berlin. „Unsere Werte müssen wir auch im Zeitalter von Globalisierung und Wissensgesellschaft behaupten.“ Merkels Aussage ist neunzehn Jahre her.
Das Kirchentagsthema aus Jeremia 29 „Ich habe Frieden für euch“ ermutigt. Wir dürfen zukunftsorientiert hoffen. Nicht nur auf den Wert „Frieden“ und eine weltweit gerechte Friedensordnung bis hin zum gerechten Arbeitsfrieden, Lohn und Preis, sondern auch auf den inneren Frieden unserer Seele, der Gemeinschaft und Kultur. Denn der Friede Gottes ist immer ein Stück mehr, meint Glück, Heil, Fülle, Freiheit statt Enge und Angst.
Gäste werden hier per Pinnwand-Kärtchen zu Wort kommen.

14.00 Uhr – Der Impuls
„Ich habe Frieden für euch.“

Militärpfarrer Rüdiger Glufke

Militärpfarrer/-Seelsorger Rüdiger Glufke
Text folgt ………………………


14.20 Uhr – Der Talk
„Frieden trotz Freiheit oder auf Kosten von Freiheit?

MdL Barbara Becker (Moderation) im Gespräch mit Militärpfarrer Rüdiger Glufke. Besucher kommen zu Wort per Pinn-Kärtchen.

Moderation: MdL Barbara Becker
Foto: Michael Koch/ Volkach

Die CSU-Landtagsabgeordnete Barbara Becker (Kitzingen) ist Vorsitzende des Evangelischen Arbeitskreises (EAK) in der CSU. Der Kreis mit seinen rund 1.000 Mitgliedern versteht sich als „Brücke zwischen Kirche und Politik“ und setzt sich unter anderem für den Schutz des Lebens, gegen Christenverfolgung und für eine digitale Ethik ein.
„Die evangelische Kirche sollte sich stärker auf Seelsorge konzentrieren, statt sich vermehrt zu politischen Themen zu äußern. Seelsorge ist Kernaufgabe, nicht nur der einzelnen Pfarrer und Pfarrerinnen“. Dafür wünsche sie sich „mehr Entschiedenheit“ von der Kirchenleitung in Bayern und der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Andernfalls sehe sie „die Gefahr“, dass sich die Kirche „zu einer beliebigen NGO“ (Nichtstaatliche Organisation) mache.
Die Protestantin gehört auch der Landessynode der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern an und dort dem theologisch-konservativen Arbeitskreis „Gemeinde unterwegs“. Nach ihrem persönlichen Glauben befragt, sagte Becker, ihr Konfirmationsspruch „Ich will dich segnen und du sollst ein Segen sein“ (1. Mose 12,2) sei für sie wie ein „Lebensmotto“.

15.00 Uhr – Schlusswort – Friedensgebet – Segen

Regionalbischöfin Gisela Bornowski

Regionalbischöfin Gisela Bornowski
Text folgt …..